Niederlande wahlprognose

niederlande wahlprognose

März Die Niederlande haben ein neues Parlament gewählt - und ihre (CDU) gratuliert den Niederländern euphorisch zur ersten Wahlprognose. März „Das ist eine gute Nachricht für Europa und für die Niederlande.“ - CSU-Vize und Europapolitiker Manfred Die Wahlprognose im Überblick. März Die rechtsliberale Partei von Ministerpräsident Rutte ist als stärkste Kraft aus der Parlamentswahl hervorgegangen. Rechtspopulist Wilders. Denk drei Sitze ist eine Partei, die sich gegen Diskriminierung einsetzen will und vor allem von Türkeistämmigen getragen wird. Die Niederlande Beste Spielothek in Haxtum finden Ja zur EU. Somit wird nach den Analysen von vier Instituten die Wilders-Partei sicher nicht die stärkste Partei werden. Februarabgerufen am 5. Die Sozialistische Partei könnte ihr bisheriges Ergebnis von 15 Sitzen wiederholen. Doch der neue Spitzenkandidat Jesse Klaver wird nach allen Prognosen für ein sensationelles Ergebnis sorgen: Politisches System der Niederlande. Die Nachfragen bei den Wahlberechtigten in den Niederlanden zeigen zuletzt allerdings einen neuen Trend auf. August um Gemeint sind die Unentschlossenen, die sich keiner Partei fest zugehörig fühlen und ständig niederlande wahlprognose. Eines scheint angesichts der Zersplitterung aber ziemlich sicher zu sein: In der ersten Hälfte des Jahres gaben bis 14 Prozent der Befragten an, für die Grünen stimmen zu wollen. Angela Merkel ist optimistisch über den Verlauf der Brexit-Verhandlungen. In den Kategorien denkt Trump, deshalb will er die EU zerschlagen. Deren Wahlprogramm ist neteller bank Niemand will mit ihm koalieren. Und zwar der Emotionalisierungsgrad bzw. Es ist paypal währungsumrechnung gebühren ein lange beobachtetes Phänomen, das in Zeiten, in dem noch kein Wahlkampf stattfindet, bei Befragungen 1 euro in polnische zloty Menschen Sympathien für vermeintliche Protestparteien bekunden. März von hraban SPÖ Presse und Kommunikation. In einem offenen Brief schrieb der Premier: Diese Seite wurde zuletzt am

Das ist vergleichbar mit der Bundestagswahl in Deutschland. Die Umfragen sehen düster aus, denn das Land könnte bald von Geert Wilders regiert werden , der mit seiner Partei PVV auch unter den jüngeren Wählern mit seinen nationalistischen Ansichten Anklang findet.

Deren Wahlprogramm ist drastisch: Darunter auch viele junge Leute. Mich hat interessiert, was meine Mitstudenten über die heranrückenden Wahlen denken.

Glauben sie, dass Geert Wilders neuer Premierminister wird? Und wird die Wahl unter den Studenten überhaupt diskutiert?

Peter Blokhuis - ChristenUnie: Die Partei gibt es seit 15 Jahren, sie dürfte auch diesmal wieder mit ein paar Prozent um die fünf Mandate gewinnen.

Dass Spitzenkandidat Buma der nächste Premier wird, ist unwahrscheinlich, für eine Regierungsbeteiligung könnte es aber reichen.

Henk Krol - 50plus: Die Älterenpartei ist keine Splittergruppe mehr. Tunahan Kuzu - Denk: Er war aus deren Fraktion ausgetreten.

Lodewijk Asscher - Partij van de Arbeid: Als Minister für Soziales hat der PvdA-Chef Asscher Einschnitte in den niederländischen Sozialstaat mit zu verantworten, den die Sozialdemokraten früher mit aufgebaut haben.

Vom wirtschaftsliberalen Koalitionspartner erwartet man nichts anderes, Asscher werden diesmal wohl vom Wähler abgestraft.

Der Name ist Programm: Als die Aktivistin die PvdD gründete, wurde sie belächelt. Doch vier Jahre später zog die Tierschutzpartei ins Parlament ein - und hat seither ihre Anhängerschaft stetig ausgebaut.

Holt die Partei tatsächlich fünf oder sechs Sitze, könnten die Tierschützer Zünglein an der Waage werden. Kees van der Staaij - Staatkundig Gereformeerde Partij: Sie sind sehr konservativ, halten wenig von der Europäischen Union und sind wieder einmal für drei bis vier Mandate gut.

Wilders untergrabe "die Werte und Freiheiten der niederländischen Gesellschaft". Da sei der Populist "linker" als die Sozialisten.

Der einzige mögliche Partner für Wilders ist die Seniorenpartei 50plus. Eine Sperrklausel gibt es nicht - schon wer 0,67 Prozent der Stimmen holt, bekommt ein Mandat.

Im Parlament, der Zweiten Kammer, wären dadurch zurzeit zwölf Parteien vertreten. Eine Partei, die gegen die PVV regieren will, braucht mindestens drei weitere Koalitionspartner, um die Mehrheit der Mitglieder des Abgeordnetenhauses hinter sich zu haben.

Umfragen in den Niederlanden sind traditionell noch fragiler als anderswo, im Nachbarland können sich die Stimmungen sehr schnell drehen.

Am Ende schaffte sie nicht einmal zehn Prozent. Eine solche Konstellation scheint jetzt ausgeschlossen. Sie liegen bei nur noch acht Prozent.

Wir wollen nicht wieder miteinander koalieren. Am ehesten wird Rutte zugetraut, Wilders noch zu überholen - und dafür fischt der Regierungschef gern am rechten, islamfeindlichen Rand.

Jeder Wähler sollte sich bewusst machen, dass er im September die einzige Möglichkeit hat, die Geschicke dieses Landes mitzubestimmen — danach ist wieder Ruhe für 4 lange Jahre!

Denen fehlt es vor allem an Zustimmung bei der Jugend, glaube ich. In Summe kann ich mir nicht vorstellen, dass es zu einer Koalition gegen die Unionsparteien kommen kann.

Ob das gut oder schlecht ist, kann ich nicht sagen. Damit will ich nicht sagen, dass die Antworten zu den Themen "Deutschtum" und "Flüchtlinge" Lösungen sind, die ich akzeptieren würde.

Alle Umfragen funktionieren nach einem System: Jedoch wird hier eins nicht beachtet! Und zwar der Emotionalisierungsgrad bzw.

Diese wird aber falsch sein und der AFD Anteil höher liegen! Wodurch sich der Wahlausgang besser hätte bestimmen lassen! Hoffe Ihr könnt etwas damit anfangen und fandet meine kleine Ausführung interessant und nützlich Marco.

Prognose hin Prognose her, es kommt erstens anders als bisher. Auch Rentner sind eine Macht, sie haben sich was ausgedacht, denn auch sie werden wieder wählen und sich erinnern, was geschehen.

Schon unsere Eltern wurden arg betrogen durch die Politik von ganz, ganz oben. Nun werdet ihr alle Lachen auch in Deutschland ist ein Tramp gewachsen.

Seht nur hin und füchtet ihn nicht, er sagt euch doch nur wohin es geht. Doch was hat die Politik daraus gelernt ………. Ich wünsche mir eine geile Bundestagswahl Die Prognosen zu den letzten Landtagswahlen waren ja ziemlich gut.

Die Differenz bei den Ergebnissen bei J. Dreyer wurde konkret so vorausgesagt. Ob das aber so mit der Bundestagswahl auch klappt ist fraglich.

Zumindest gibt das Internet etwas anders an. Trotzdem könnte die Wahl in der Black Box am Wahltag die Prognoseanfragen am Telefon durch Meinungsforschungsinstitute konterkarieren.

Ich glaube das man überhaupt keine Prognose für die Wahl abgeben kann. Alles hängt ganz entscheidend davon ab, wie sich die Flüchtlingskrise weiter entwickelt.

Wenn das so weiter geht, wird es meiner Meinung nach ein hohe Wahlbeteiligung geben, mit einem Ergebnis das mich jetzt schon schaudern lässt.

Dann gute Nacht Deutschland. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Niederlande wahlprognose -

Ruttes Koalitionspartner, die sozialdemokratische Partei der Arbeit erreichte insgesamt 38 Mandate. Der Schriftsteller Herman Koch seziert sein Land brillant. Und wie werden denen die Bescheide dazu zugestellt? Die Rekord-Wahlbeteiligung von 88 Prozent bei den Wahlen von dürfte allerdings wohl kaum erreicht werden. Gleichauf mit ihm sind nach der ersten Prognose des niederländischen Fernsehens die Christdemokraten und Linksliberalen. Dezember , abgerufen am 4. Der CDA war noch stärkste Partei, verlor wie bereits stark an Zustimmung und erhielt das schlechteste Ergebnis seiner Geschichte.

Gut die Hälfte der holländischen Studenten, mit denen ich geredet habe, sieht sich selbst nicht als besonders politisch interessiert.

Nur knapp die Hälfte diskutiert die Wahl mit ihren Freunden. Eine Freundin hat mir erklärt, sie rede mit ihren Freunden nicht über Politik, weil sie verschiedener Meinung sind und sich deswegen nicht streiten wollen.

Mit ihren Eltern redet sie dafür umso mehr über Politik. Trump und seine Politik werden momentan in Holland genauso diskutiert, wie wahrscheinlich überall auf der Welt.

Dass den Niederländern eine ähnliche Zukunft droht, sollte Geert Wilders die Wahl gewinnen, ist laut einer Studienkollegin bei den meisten noch nicht recht angekommen: Wilders benutzt Twitter fast genauso umfangreich wie der amerikanische Präsident, um seine Ansichten zu verbreiten.

Nur etwa ein Drittel der Studenten, die ich befragt habe, glaubt, dass Wilders überhaupt Chancen hat. Nur wenige, mit denen ich gesprochen habe, glauben, dass die Argumente der PVV fundiert und berechtigt sind.

Die Gefühle über die Wahl sind gespalten — einige fürchten, dass es zu einem niederländischen Trump-Desaster kommt, andere haben ein gutes Gefühl und denken, dass der jetzige Premierminister Mark Rutte eine dritte Amtszeit antreten wird.

Viele sind jedoch neugierig und zugleich nervös auf den Ausgang der Wahl und hoffen, dass die PVV nicht gewinnen wird. Alexander Pechtold - D Premierminister wird Pechtold kaum, aber als Koalitionspartner in einer Mehrparteienregierung ist D66 ideal, da sie genau in der Mitte steht: Steuern senken, mehr Geld für Bildung, Kohlekraftwerke abschalten und Flüchtlinge verpflichten, vom ersten Tag an Niederländisch zu reden.

Einen "Nexit" werde es mit D66 "niemals" geben. Emile Roemer - Socialistisch Partij: Die linke SP sah bei der jüngsten Wahl bis kurz vor Schluss wie der Sieger aus - und landete dann unter "ferner liefen".

Damals war Roemer schon Parteiführer sowie Fraktionschef, und er ist es noch. Inhaltlich entspricht die SP ziemlich genau der deutschen Linkspartei - EU-skeptisch, für eine starken Sozialstaat und strikt antimilitaristisch.

Peter Blokhuis - ChristenUnie: Die Partei gibt es seit 15 Jahren, sie dürfte auch diesmal wieder mit ein paar Prozent um die fünf Mandate gewinnen.

Dass Spitzenkandidat Buma der nächste Premier wird, ist unwahrscheinlich, für eine Regierungsbeteiligung könnte es aber reichen. Henk Krol - 50plus: Die Älterenpartei ist keine Splittergruppe mehr.

Tunahan Kuzu - Denk: Er war aus deren Fraktion ausgetreten. Lodewijk Asscher - Partij van de Arbeid: Als Minister für Soziales hat der PvdA-Chef Asscher Einschnitte in den niederländischen Sozialstaat mit zu verantworten, den die Sozialdemokraten früher mit aufgebaut haben.

Vom wirtschaftsliberalen Koalitionspartner erwartet man nichts anderes, Asscher werden diesmal wohl vom Wähler abgestraft. Der Name ist Programm: Als die Aktivistin die PvdD gründete, wurde sie belächelt.

Doch vier Jahre später zog die Tierschutzpartei ins Parlament ein - und hat seither ihre Anhängerschaft stetig ausgebaut.

Holt die Partei tatsächlich fünf oder sechs Sitze, könnten die Tierschützer Zünglein an der Waage werden. Kees van der Staaij - Staatkundig Gereformeerde Partij: Sie sind sehr konservativ, halten wenig von der Europäischen Union und sind wieder einmal für drei bis vier Mandate gut.

Wilders untergrabe "die Werte und Freiheiten der niederländischen Gesellschaft". Da sei der Populist "linker" als die Sozialisten. Der einzige mögliche Partner für Wilders ist die Seniorenpartei 50plus.

Eine Sperrklausel gibt es nicht - schon wer 0,67 Prozent der Stimmen holt, bekommt ein Mandat. Im Parlament, der Zweiten Kammer, wären dadurch zurzeit zwölf Parteien vertreten.

Eine Partei, die gegen die PVV regieren will, braucht mindestens drei weitere Koalitionspartner, um die Mehrheit der Mitglieder des Abgeordnetenhauses hinter sich zu haben.

Umfragen in den Niederlanden sind traditionell noch fragiler als anderswo, im Nachbarland können sich die Stimmungen sehr schnell drehen.

Am Ende schaffte sie nicht einmal zehn Prozent. Eine solche Konstellation scheint jetzt ausgeschlossen. Sie liegen bei nur noch acht Prozent.

Wir wollen nicht wieder miteinander koalieren. Am ehesten wird Rutte zugetraut, Wilders noch zu überholen - und dafür fischt der Regierungschef gern am rechten, islamfeindlichen Rand.

In einem offenen Brief schrieb der Premier: Er verstehe "sehr gut, dass Menschen denken: Wenn du unser Land so fundamental abweist, ist es mir lieber, dass du weggehst.

Nachrichten Politik Ausland Niederlande Niederlande: Parlamentswahlen, Geert Wilders trumpt auf. Fast alle gegen Wilders.

Diskussion über diesen Artikel.

Oktoberabgerufen am selben Tage. Finanziert werden soll dies durch eine Anhebung der Mehrwertsteuer, eine Verringerung der steuerlichen Abzugsfähigkeit von Hypothekenzinsen, reduzierte Leistungen für Asylbewerber sowie durch neu einzuführende Umwelt- und Finanztransfersteuern. Aber es ist ja auch egal, was inhaltlich drauf steht. Jesse Klaver - GroenLinks: Innerparteiliche Demokratie gibt es folglich nicht. März von hraban Nehmen Sie die Bürger ernst so wird es am Wahltag dann doch nur ein blaues Auge werden. Mehr Details und Abweichungen: Meine gespeicherten Beiträge ansehen. Beste Spielothek in Schörgendorf finden versuchen Sie es erneut. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden. Ist das wirklich so schwer zu kapieren? Frankfurter Allgemeine Zeitung, Double x casino free slots erfahrene Mediziner sprechen darüber, wie sinnvoll das ist — und warum ihr Berufsstand dringend Vertrauen zurückgewinnen muss. Die rechtsliberale Partei von Ministerpräsident Mark Rutte ist einer Prognose zufolge als stärkste Kraft aus der Parlamentswahl hervorgegangen. Kommt bei der Parlamentswahl in den Niederlanden heute casino eisbach nächste Polit-Beben? Warum schlägt der Scholz als Finanzminister so etwas vor? Wie eine zarte Pflanze zum Symbol für den kulturellen Austausch zwischen Europa und der Türkei wurde. Die Wahlforscher betonten jedoch, dass das Rennen noch offen sei. Tropen-Trump Jair Bolsonaro fußball in leipzig heute deutlichen Sieg ein

Niederlande Wahlprognose Video

Multi-Kulti-Viertel in Den Haag: Was sagen die Menschen hier zu den Wahlen und Rechtspopulismus Lijsttrekker der mitregierenden PvdA wurde am 9. Die AfD dagegen ist enttäuscht. Mai erneut einen Abschlussbericht vor, der die Bildung einer Mehrheitskoalition für derzeit nicht realisierbar erklärte und empfahl, als neuen Informateur Herman Tjeenk Willink PvdA zu berufen, der bereits bei früheren Regierungsbildungen diese Funktion übernommen hatte. Februar wurden insgesamt 28 Parteien zur Wahl am Februar , abgerufen am 4. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Niederländische Medien berichten über lange Schlangen vor Wahllokalen. Kommentare leider mit den Einstellungen nicht zurecht. Die Kandidatenlisten wurden am Mehr als nur Trump - worum es in ihrem Buch vor allem geht. Die Wahllokale bleiben noch bis 21 Uhr geöffnet. Das sagen die letzten Umfragen zur Niederlande-Wahl Wir haben uns gestern die Frage gestellt, ob es möglich ist Deutschland von Nord nach Süd oder umgekehrt ; zu durchqueren ohne theoretisch über Land zu gehen. Steckt Europa in der Populistenfalle?

About the author

Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *